Statistik – Warum Blogger bloggen & Umfrage – Warum bloggst du?

Auf train-und-coach.de habe ich diese Statistik entdeckt. Rainer Meyer hat in dem Artikel: Was ist eigentlich ein Blog und welche Blogarten gibt es? auch weitere Statistiken übers Bloggen veröffentlicht. Diese werde ich in den folgenden Artikeln analysieren.

Zuerst zeige ich euch, wie der Titel schon sagt, eine Statistik über den Grund, warum Menschen einen Werbeblog führen.

Warum bloggen - Grafik

Deutlich zu erkennen ist, dass der Großteil aus Spaß bloggt oder auch, wie ich es auch nennen würde, Leidenschaft.  Wie auch ein Sprichwort sagt:

Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten – Konfuzius

Weiterhin ist es für viele wichtig, durch Bloggen an einem Wunsch festzuhalten oder auch einfach nur Schreiben zu wollen. Knapp die Hälfte bloggen ( mit 5% Abweichung) um zu kommunizieren bzw. sich mitzuteilen. Einige wollen Gefühle ausdrücken, um evt. besser verstanden zu werden oder auch um, mit Situationen besser klar zu kommen – denn  beim schreiben kann man seinen Gedanken zum Beispiel freien Lauf lassen. Circa 33% wollen durch einen Blog Wissen weitergeben, um anderen zu helfen oder auch Anerkennung zu erhalten. Weitere 33% möchten mit anderen durch das Bloggen in Kontakt bleiben und 27% Kontakte finden. Erstaunlich ist, dass nur ca.12% wegen der Arbeit bloggen, denn es gibt sehr viele Firmen, die über einen Blog zum Beispiel Werbung machen. 

Zum Abschluss möchte ich ein Zitat einer Bloggerin namens Katja erwähnen.

Blogging is sharing. Happiness is only real when shared.

Infolge dieser Statistik möchte ich auch eine Umfrage zum Thema: Warum bloggst du? machen. Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Follow me on Facebook: Blogcomposition auf Facebook

Follow on Bloglovin

Advertisements

5 Gründe warum du einen Redaktionsplan haben solltest

Vorweg möchte ich mich entschuldigen, dass erst jetzt ein neuer Artikel erscheint, aber dafür wird es mehrere Teile zum Thema Redaktionsplan geben.

Was das überhaupt ist…

Und wozu er nützlich ist…

Werde ich euch heute zeigen 🙂

Aber was ist eigentlich ein Redaktionsplan?

Ein Redaktionsplan ist ein Planer oder auch Kalender mit dem Artikel, Post etc. im Voraus geplant werden. Es ist ein strukturierter Ablaufplan, der zielgerichtetes Arbeiten ermöglicht.

Warum du einen Redaktionsplan haben solltest?                                               

  

1. Überblick

Nicht nur bei einem Blog, Kanal usw. schafft ein Redaktionsplan mehr Überblick, sondern auch bei mehreren. So hat man eine gute Übersicht über seine/n Blog/s etc. und die zukünftigen Posts. Außerdem unterstützt er so beim Erreichen von Zielen.

2. Simpel

Das Wort sagt es schon: Es ist einfach einen Redaktionsplan zu erstellen. Es gibt zahlreiche Anleitungen, die dabei helfen einen Redaktionsplan zu verfassen. Außerdem wird bald ein Artikel zu diesem Thema erscheinen.

3. Analyse

Welche Themen kommen gut an? Und welche weniger?                                                       Diese Fragen können im Redaktionsplan geklärt werden. Denn mit einem Planer lässt sich zum Beispiel einfacher die Themenrelevanz ableiten.

4. Die Zeit

Mit so einem Plan kann man sich die Zeit viel besser einteilen. Man hat keinen Zeitstress, da man seine Artikel  mit einem Redaktionsplan besser planen kann und Ideen dafür parat hat.

5. Organisation

Durch das bessere Zeitmanagement, das der Redaktionsplan schafft, wird die Organisation verbessert. Nicht nur die Artikel oder ähnliches können geplant werden, sondern auch Events, Veranstaltungen, Besprechungen oder auch Ideen für weitere Artikel.

Wie du einen Redaktionsplan erstellst…

Auf was du achten solltest…

Und viele weitere Fragen, werde ich in den kommenden Wochen klären und diesen Artikel auch hier verlinken.

Ich hoffe der Artikel hat euch weiter geholfen und freue mich über Feedback 🙂

 

Follow me on Facebook: Blogcomposition auf Facebook

Follow on Bloglovin