Wie wichtig sind die Schriften einer Website?

Eine interessante Frage, denn auf die Schrift wird meist nicht so viel geachtet, wie auf den Inhalt. Allerdings spielt das Design bzw. der Slogan einer Website eine genauso wichtige Rolle. Ein Beweis ist z.B., dass die passende Schrift 25% dafür verantwortlich ist, dass wir den Text positiv wahrnehmen. Allerding spielt auch die Farbe, Schriftgröße und der Schriftstil eine Rolle. Bei einer Schrift wirken viele Komponente zusammen.

Ich sehe die Schrift nicht nur, ich erlebe etwas mit Schrift – Hans Peter Willberg.

 Welche Schriftstile gibt es und welche Wirkung haben sie?


schriften

  • Monospace
  • DIngbats
  • Display ( Computerschrift)
  • Handwriting bzw. Handschriftlich

Display – Schrift ist eine Computerschrift. Aber auch Dingbats, durch die man aber auch gut verschlüsseln kann. Während Monospace eher neutral und objektiv wirkt, scheint eine Handschriftliche Schrift subjektiv und persönlicher.

Welche Rolle spielt Serifen/-lose Schrift?

     schriften_serifen

 

Eine Schrift mit Serifen ist klassisch und prägnant. Sie wirkt interessanter als serifenlose Schrift. Alllerdings ist diese modern, neutral und zeitgemäß. Es kommt ganz darauf an, was ihr mit der Schrift bewirken und wen ihr ansprechen wollt. Zu einem persönlichen Blog passt eine subjektive Schrift besser als zu einem neutralem Blog.

 

Meine Frage an euch: Was denkt ihr? Sind Schriften wichtig oder eher nicht?

Follow me on Facebook: Blogcomposition auf Facebook

Follow on Bloglovin

Advertisements

Wie du eine bessere Beziehung zum Publikum aufbaust

Viele fragen sich: Wie bekomme ich Leser? Oder wie bekomme ich mehr Leser? Dann stelle ich oft die Frage: Welche Leser willst du denn haben?  Kommt dann die Antwort: “Naja eigentlich alle, also soviel wie möglich”, dann weiß ich, warum es zu wenige Leser gibt. ( von bloggen.co )

„Für den, der nicht weiß, welchen Hafen er ansteuert, 
ist jeder Wind der richtige Wind“ – Seneca ⇒ twittern

Du solltest wissen für wen du den Blog schreibst und welchen Nutzen er für diese hat. Es ist gut zu wissen auf welche Zielgruppe man zusteuert bzw. welche man erreichen möchte. Deswegen ist es auch wichtig über ein bestimmtes Thema zu bloggen. Das hilft auch neuen Lesern den passenden Blog zu finden.

 Liebe deine Aufgabe mit Leidenschaft, sie ist der Sinn Deines Lebens.“
Auguste Rodin ⇒ twittern

Du solltest deinen Blog an erster Stelle nicht zum Geld verdienen oder Selbstmarketing nutzen. Sondern er soll dazu dienen deinen Lesern weiterzuhelfen d.h. ihnen dein Wissen und Können weiterzugeben und Lösungen zu finden. Das ist deine Aufgabe als Blogger.

Du solltest also erkennen, was deine Leser brauchen und wollen. Genauso was du ihnen bieten kannst. Auch bei den Themen deiner Artikel solltest du deine Leser mit einbeziehen, z.B. direkte Fragen stellen, um mit ihnen zu kommunizieren. Dazu ist es auch gut auf die Kommentare deines Publikums einzugehen.

 

In den Newsletter eintragen: hier

Follow on Bloglovin